Über mich


Biografie

 

 

Ab der Spielzeit 2017/2018 ist Salomón Zulic del Canto festes Mitglied im Ensemble am Saarländisches Staatstheater.

Zuvor war er festes Mitglied im Ensemble am Landestheater Coburg.

 

Der chilenisch-portugiesiche Bariton begann seine künstlerische Ausbildung am Konservatorium der Universidad de Chile in den Klassen von Fernando Lara und Patricia Cifuentes. Von 2010–2014 studierte er an der Musikhochschule Lübeck in den Klassen von Gerard Quinn und Prof. Michael Gehrke.. Er war Mitglied im Thüringer Opernstudio in der Klasse von Prof. Hans-Joachim Beyer an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, wo er am Nationaltheater Weimar sowie an den Theatern in Erfurt, Gera und Nordhausen sang. Zudem gastierte er an den Theatern Kiel und Lübeck.. Als Konzertsänger machte er u.a. mit dem Oratorium Die Jahreszeiten" von Joseph Haydn in Kiel und mit einem Solokonzert im "Teatro del Lago" im Süden Chiles auf sich aufmerksam. Neben Meisterkursen bei  Helen Donath, Laurant Pillot, Thomas Thomaschke, Donatella Debolini und Cristina Gallardo–Domas.

Derzeit wird er von der brasilianischen Sopranistin Neumar Dekanel-Starling  unterrichtet. 

 

Salomón Zulic del Canto gastierte im Chor der Bamberger Symphoniker und war Mitglied im Vokalensemble des Schleswig Holstein Musikfestivals. Mit diesem Ensemble wirkte er unter namhaften Dirigenten und unternahm Konzertreisen in viele Länder Europas und Asien. Er war Finalist des "Felix Mendelssohn-Bartoldy Hochschulwettbewerb" 2014 in Berlin.