Bienvenidos!

©Stephan Walzl
©Stephan Walzl

 

  

Ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Homepage gefunden haben und sich über mich und meine Arbeit als Opernsänger informieren möchten. Hier finden Sie Informationen und Impressionen zu aktuellen sowie bervorstehenden Projekten. Sie finden mich auch bei Facebook oder Instagram. Viel Freude!

 

Ihr,

Salomón Zulic del Canto


Aktuell


@Pasquale D´Angiolillo
@Pasquale D´Angiolillo

Am 12. Februar gab es im großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks ein besonderes Konzert: Eine Hommage an den Meister der Filmmusik und Oscarpreisträger Michel Legrand, dessen Musical „Marguerite" derzeit am Saarländischen Staatstheater läuft. An der Seite von Ingrid Peters durfte ich mit meinen Kolleginnen Valda Wilson und Carmen Seibel dieses schöne Konzert musikalisch begleiten. Ein herzliches Dankeschön an den SR3 sowie Achim Schneider samt Band.

 

Einen ausführlichen Bericht inklusive Fotos gibt es hier.


Nach dem erfolgreichen Gastspiel am 12. November im Rahmen der Berliner Märchentage 2019 im Festsaal der Landesvertretung Saarland, ging es ans Théâtre National du Luxemburg! Viele kleine und große Ritter kamen, um der spannenden Kinderoper „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter" von Mareike Zimmermann zu lauschenEin großes Dankeschön an alle, die dabei waren! 

 

Regie: Alexandra Pape

Bühnenbild: Yeon-Sung Monz

Kostüme: Xenia Lassak

Mit Salomón Zulic del Canto und Rick-Henry Ginkel   

                                                                                      

Bericht vom Gastspiel in Berlin vom Theaterverlag Hofmann-Paul

Zur Website des Théâtre National du Luxemburg

 


©Andrea Kremper
©Andrea Kremper

Am 17.02. fand die Europäische Erstproduktion von "SOLDIER SONGS" des amerikanischen Komponisten David T. Little in der Alten Feuerwache des Saarländischen Staatstheaters statt. Diese einstündige Multimedia-Oper reflektiert die Erfahrungen von US-Kriegsveteranen.

 

Musikalische Ltg.: Justus Thorau

Inszenierung: Jochen Strauch

Bühnenbild / Ausstattung / Video: Martin Hickmann

Dramaturgie: Frederike Krüger

Regieassistenz: Gaetano Franzese

Licht: Patrick Hein

 

Hier geht es zum Bericht vom SR2-KULTURRADIO